hello world!
Veröffentlicht am: Oktober 19, 2021

Die Qual der Wahl ...

von Thomas Hamacher

… oder wieviel Ästhetik kann man als Patient vertragen?

Zu allererst bedanken wir uns bei unserem lieben Patienten dafür, dass er sich bereit erklärte, uns als „Modell“ zwei Tage seiner Zeit zu schenken.

Viel Geduld war von ihm gefordert, damit die neun Teilnehmer des Kurses die bis zu zehn Farben der einzelnen Schichten für die vier Kronen an den oberen Schneidezähnen bestimmt und ausgesucht hatten. Darauf folgte der Farbabgleich der Brennproben (eine Art 3D-Vorlage für die späteren Kronen) mit den unbeschliffenen Zähnen im Mund, die Anproben des ersten Keramikbrandes, der fertigen Kronen und, und, und …

… ganz zu schweigen davon, dass die Gegenüberstellung von Lithiumdisilikat und Zirkonoxyd (also acht Kronen je Teilnehmer) als Gerüstmaterial der Inhalt des Kurses war. Unser Patient hatte also „viel zu tun“ 😊

Der Einsatz hat sich gelohnt …

… finden wir.

Großer Dank auch von mir, dass ich als Zahnarzt des Patienten und als Nebenreferent an der Veranstaltung teilnehmen durfte. Besonderer Dank an Elke Abel vom Dental-Labor Abel-Chappell und an Helmut Bächle von der Firma Creation für die Organisation und Durchführung des Kurses.
Last not least auch an Rolf Schug vom Dental-Labor Haus der Zahntechnik, der seine Schulungsräume zu Verfügung gestellt hat.

Der Firma Creation danken wir für deren Bereitstellung ihrer herausragenden Keramikmassen.

Thomas Hamacher
phone-handsetclock